Impressum | Datenschutz

Wasserhaushaltsgesetz (WHG)

Auszug...

§ 60 Abwasseranlagen

(1) Abwasseranlagen sind so zu errichten, zu betreiben und zu unterhalten, dass die Anforderungen an die Abwasserbeseitigung eingehalten werden. Im Übrigen dürfen Abwasseranlagen nur nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik errichtet, betrieben und unterhalten werden.

(2) Entsprechen vorhandene Abwasseranlagen nicht den Anforderungen nach Absatz 1, so sind die erforderlichen Maßnahmen innerhalb angemessener Fristen durchzuführen.

§ 61 Selbstüberwachung bei Abwassereinleitungen und Abwasseranlagen.

(1) Wer Abwasser in ein Gewässer oder in eine Abwasseranlage einleitet, ist verpflichtet, das Abwasser nach Maßgabe einer Rechtsverordnung nach Absatz 3 oder der die Abwassereinleitung zulassenden behördlichen Entscheidung durch fachkundiges Personal zu untersuchen oder durch eine geeignete Stelle untersuchen zu lassen (Selbstüberwachung).

(2) Wer eine Abwasseranlage betreibt, ist verpflichtet, ihren Zustand, ihre Funktionsfähigkeit, ihre Unterhaltung und ihren Betrieb sowie Art und Menge des Abwassers und der Abwasserinhaltsstoffe selbst zu überwachen. Er hat nach Maßgabe einer Rechtsverordnung nach Absatz 3 hierüber Aufzeichnungen anzufertigen, aufzubewahren und auf Verlangen der zuständigen Behörde vorzulegen.


Auszug...

Gesetz zur Ordnung des Wasserhaushalts Wasserhaushaltsgesetz (Wasserhaushaltsgesetz - WHG)

Wasserhaushaltsgesetz vom 31.07.2009 (BGBl. I S. 2585)
Stand: Zuletzt geändert durch Art. 6 G vom 21.01.2013 I 95

Spezialisten für Kanal- und Rohrreinigungsarbeiten:

Wir sind spezialisiert auf Kanal- und Rohrreinigungsarbeiten, TV-Untersuchungen, innerhalb und außerhalb von Gebäuden wie z. B. Küchenspülen, Waschbecken, Badewannen, Duschen und Toiletten, Urinalen, Fallleitungen, Schleppleitungen, Grundleitungen, Hausanschlüsse, ...

» Mehr Infos